Hamburg, Universität Von-Melle-Park 5


Nach eineinhalb jähriger Sanierung erfolgte die Übergabe des Hamburger Universitätscampus Von-Melle-Park, benannt nach dem Hamburger Jurist, Senator und Bürgermeister Werner von Melle. Er war maßgeblich an der Gründung der Universität Hamburg beteiligt und 1928 wurde ihm der Ehrendoktortitel der Staatswissenschaften verliehen. Die von der Firma Keilberg ausgeführten Arbeiten umfassten Fassadenreinigung, Beton- und Fugensanierung, Oberflächenschutz durch Hydrophobierung und aufbringen einer CO²-Bremse. Eine große Herausforderung stellte die Ermittlung und Kartierung der Schadstellen an der Fassade dar, da insbesondere die Untersichten und Rückseiten der Stürze geschädigt waren.

Unsere Leistungen im Detail:

  • Fassadenreinigung durch Hochdruckwasserstrahlen, Fassadenfläche: ca 11.300m²
  • Betoninstandsetzung, lokale Schadstellenreparatur mit PCC-Mörtel in Kleinflächen unterschiedlicher Große bis 0,50m²: ca. 14.400 Stk.
  • Montage Tropfkantenprofile: ca 2.200m
  • Einbau Fugendichtbänder: ca 2.100m
  • Aufbringen einer hydrophobierenden Silancreme als Oberflächenschutzsystem, Fassadenfläche: ca 11.300m²
  • PCC-Feinspachtel an Untersichten der Fenster, einschl. Auftragen einer CO²-bremsenden, wasserabweichenden Betonlasur, OS2, ca. 2.200m
  • Erstellen einer Baustellendokumentation mit Schadenskartierung
Bauzeit: 04/2016 — 11/2017 Autraggeber: Universität Hamburg Fassadenfläche: ca.11.300m²

Freigelegte Bewehrung

Oberflächenschutz

Eingebautes Fugendichtband

Nach der Sanierung
dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de