Gelsenkirchen, neues Hans-Sachs-Haus

Laut Oberbürgermeister Herrn Frank Baranowski war es teilweise eine sehr schwierige und dramatische Geschichte, aus dem alten Hans-Sachs-Haus ein neues Hans-Sachs-Haus zu machen. Es ist die Geschichte einer verunglückten Sanierung, explodierenden Kosten und eines drohenden Totalabrisses. Die Fa. Keilberg erhielt dann den Auftrag für die Fassadensanierung und Fassadenreinigung am Hans-Sachs-Haus.

  • Fassadenreinigung mit dem Niederdruck-Rotationswirbelverfahren, glatte und strukturierte Klinkerfassade ca. 6.200 m²
  • Fassadenreinigung Keramikplatten und Klinkerflächen mit Heißwasserhochdruck
  • Instandsetzung der Fassade durch Sanierung und Austausch von Klinkereinzelsteinen
  • Lieferung, Aus- und Wiedereinbau von Keramikformteilen, sowie Sanierung und Austausch von flächigem Mauerwerk
  • Fugensanierung gemäß denkmalpflegerischen Zielsetzungen
  • Sanierung und Rekonstruktion der Eingangsbereiche
  • Betoninstandsetzung
  • Herstellung Verblendmauerwerk ca. 700 m²

Bauzeit: 2012/2013

Auftraggeber: Stadt Gelsenkirchen

Fassadenfläche: 6.200 m²



Vor der Sanierung
Nach der Sanierung



Zurück zur Übersicht

dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de