Dortmunder U

Das ehemalige Gär- und Lagerhochhaus wird als Dortmunder U oder U-Turm bezeichnet. Es entstand im Jahre 1926 und 1927 als erstes Hochhaus in Dortmund nach Planung des Ingenieurs Emil Moog.

Die Stadt Dortmund kaufte 2007 den U-Turm und das anliegende Bürogebäude für 25,5 Millionen Euro.

Der Umbau des Gebäudes wurde im Jahre 2008 beschlossen und von der Landesregierung NRW bewilligt.

Das Architekturbüro Gerber Architekten plante den Umbau des U-Turms.

U-Turm vor dem Umbau

U-Turm nach dem Umbau

U-Turm Eingangsbereich

Denkmalpflegerische Fassadeninstandsetzung

Die Aufgabenstellung für die Fa. Keilberg bestand in der denkmalpflegerischen Fassadeninstandsetzung. Im Wesentlichen wurden folgende Leistungsparameter ausgeführt:

  • Fugensanierung
  • Klinkeraustausch, Steinergänzung
  • Hydrophobierung
  • Fassadenreinigung mit dem Niederdruck-Rotationsverfahren und Trockeneisstrahlverfahren

Bauzeit: 2008/2009

Auftraggeber: Stadt Dortmund- Sondervermögen Grundstücks- und Vermögensverwaltungsfonds

44135 Dortmund

Fassadenfläche: ca. 4.000 m²

zurück zur Übersicht

dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de